[Pressemitteilungen - Übersichtsseite]

CSU-Bürgerumfrage an der Friedenspromenade zeitigt Erfolge:
Die D-Mark geht - die EURO-Automaten kommen

[Waldtrudering 8.12.2001] Der Geldautomat und der Kontoauszugsdrucker stehen schon einsatzbereit vor Ort. Es fehlt eigentlich nur noch ein wenig Mobiliar, dann ist auch für die Bewohner der Friedenspromenade-Siedlung der Weg zu ihrem Bargeld ein gutes Stück kürzer geworden: Die Raiffeisenbank Feldkirchen bei München e.G. wird rechtzeitig zur Euro-Einführung im zentralen Geschäftebereich eine Mini-Bankfiliale öffnen. Sie kommt damit einem dringenden Wunsch der Neubürger nach, die in einer Umfrage des CSU-Ortsverbandes Waldtrudering im Juni dieses Jahres das Fehlen einer Apotheke und einer Bank beklagt hatten.

Walter DIETL, langjähriger Leiter der Truderinger Geschäftstelle und jetziger Marketing-Chef des Geldinstitutes setzte sich mit dem CSU-Umfrageteam Stephanie HENTSCHEL, Otto STEINBERGER und Georg KRONAWITTER zusammen, um eine Lösung zu finden. Die BVG Hausverwaltungsgesellschaft zog dann sofort mit, als es darum ging, für die Mini-Bank-Filiale von einer großen Ladenfläche im Anwesen Hugo-Weiss-Straße 8 einen Raum mit siebzehn Quadratmetern abzutrennen.

KRONAWITTER dankt im Namen der CSU-Waldtrudering allen Beteiligten für die ausgesprochen rasche Umsetzung dieses Bürgervorschlags: "Mit dieser Maßnahme wird einiges aufgezeigt: Kommunalpolitische Aktivitäten, wenn sie an der richtigen Stelle ansetzen, können die Situaton der Bürger rasch nachhaltig bessern. Es zeigt sich aber auch, wie wichtig hierfür regional verwurzelte und personal präsente Unternehmen sind."


[www.csu-waldtrudering.de] [Übersicht Pressemitteilungen & News]